CL 2019/2020




Alle Spiele der CL.

Re: CL 2019/2020

Beitragvon fenomeno » Di 8. Okt 2019, 12:02

ich wusste nicht das die meisterschaft schon im oktober endet. Und ich dachte wir hätten bis mai noch zeit...schade :lol:
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

von Anzeige » Di 8. Okt 2019, 12:02

Anzeige
 

Re: CL 2019/2020

Beitragvon inter » Mi 9. Okt 2019, 09:47

campione hat geschrieben:ich schon. Würde bedeuten, dass wir unserer Kaderstärke entsprechend performt haben (Napoli ist mMn immer noch leicht über uns anzusiedeln + sind sie viel eingespielter) und das fände ich nach Jahren des underperformens in Anbetracht eines neuen Coaches und vielen neuen Spielern eine gute Leistung. Und nicht zuletzt würde es auch beduten, dass der Pfeil weiterhin konstant nach oben zeigt.

Ich kann die Ungeduld verstehen. Aber von heut auf morgen geht es halt nicht, auch nicht mit der Brechstange.

Btw war unser Mercato doch mMn gar nicht so teuer (darf er ja laut FFP auch gar nicht).
-100 Mio sind heute doch nichts besonderes mehr und zudem: Hätte Icardi sich nicht bis zum letzten Moment so dermaßen vereinsschädigend verhalten wäre das minus sogar noch weitaus geringer. Diese Einnahmen verschieben sich jetzt halt (hoffentlich) aufs nächste Jahr.


Die letzten beiden Jahren waren wir Dritter und Vierter - inwiefern zeigt der Pfeil bei einem neuerlichen dritten Platz dann konstant nach oben? Der neue Coach und die vielen neuen Spieler waren eine Entscheidung, keine Notwendigkeit. Dass Icardi nach seiner Ausbootung (wie auch immer man dazu steht) eher auf seinen Vorteil als auf die Bilanz von Inter schaut, ist schon verständlich - da braucht sich der Verein nicht auf ihn rausreden.

Fand den Mercato nicht schlecht, was die Zugänge betrifft: Bei Lazaro versteh ich nicht ganz, wozu man den geholt hat (vielleicht erleben wir ja wirklich noch einen Cancelo-Effekt) und bei Dimarco hätte man meiner Meinung nach noch eine Leihe dranhängen können (hinter Asamoah und Biraghi gibt es an sich schon wenig Spielzeit, dazu scheint unter Conte D'Ambrosio auch auf der Flanke eine Option zu sein, da wäre auch ein Seitenwechsel nicht ausgeschlossen, wenn wirklich Not am Mann wäre - also kann mir das durchaus vorstellen, bevor er Dimarco einsetzt).
Bei den Abgängen hab ich bereits an anderer Stelle gesagt, dass man mit mehr Flexibilität beim Starken-Mann-Spielen wohl größere Vorteile haben hätte können. Speziell Nainggolan hätt zu den Konditionen genausogut gehalten werden können und von den buchhalterisch bereits weiter abgeschriebenen Gagliardini, Valero und Vecino hätte man bestimmt einen zu besseren Konditionen abgeben können (erinnere mich beispielsweise an das Fiorentina-Angebot für Valero).

Wie auch immer - bei solch einem Investment muss der Pfeil steiler rauf schauen als von "Platz 3-4" auf "Platz 3(!)", sonst waren sie eben nicht optimal. Klar, eine Umstellung dauert, aber nachdem man bereits am Anfang die Siege hatte, sollte es doch zumindest nicht schlechter werden. Niederlagen gegen Barca und Juve verzeiht man ja, es reicht doch, wenn es so weitergeht - wie sollt uns dann Napoli einholen? Die patzen doch auch. Und Wenn Juve patzt, ist sogar noch mehr drin. Man kann alles gewinnen, muss aber nicht. Zweiter werden muss man meiner Meinung nach schon und seh das Ziel nicht im geringsten gefährdet. Also witzigerweise seh ich das heuer wesentlich optimistischer als du. ;)
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: CL 2019/2020

Beitragvon campione » Mi 9. Okt 2019, 11:08

Wann waren wir 3er? Soweit ich mich erinnere das letzte mal 2010/2011 (glaub da sogar 2er)...
Wir waren 2x in folge 4er mit ach und krach am letzten Spieltag. Hätte Handa am letzten Spieltag vorige Saison keinen Sahnetag erwischt stünde heute das desolate Milan statt uns in der CL und wir würden Mittwochs auf der Playstation spielen...

Wenn wir diese Saison 3er werden mit etwas Polster nach unten und die CL-quali schon 2-3 Spieltage vor Schluss klar gemacht haben IST das ein Schritt nach vorne. Und wir wären damit absolut im Soll.
Alles darüber wäre schön, wünschenswert - ja auch im Bereich des möglichen. Aber eben nicht der Normalfall. Es würde bedeuten dass entweder wir überperformt haben oder jemand von den oberen gehörig geschwächelt hat (durchaus möglich wenn man Napoli derzeit ansieht, aber - und das ist meine Vermutung - die werden sich wieder fangen.

Leider gab es auch kein "solches Investment" was einen zwingend auf einen Schlag so viel weiter nach oben katapultieret, wie der ein oder andere sich das vielleicht wünscht. Dazu muss man festhalten, dass wir den Kader in erster Linie ja eher umgebaut haben, statt ihn aufzubohren - das kommt dann vermutlich nächsten Sommer dran.
Und bitte dabei auch nicht nur auf uns schielen sondern auch auf die Konkurrenz - die pennen nämlich auch nicht und haben sich ebenso verstärkt.
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Re: CL 2019/2020

Beitragvon inter » Mi 9. Okt 2019, 14:00

campione hat geschrieben:Wann waren wir 3er? Soweit ich mich erinnere das letzte mal 2010/2011 (glaub da sogar 2er)...
Wir waren 2x in folge 4er mit ach und krach am letzten Spieltag. Hätte Handa am letzten Spieltag vorige Saison keinen Sahnetag erwischt stünde heute das desolate Milan statt uns in der CL und wir würden Mittwochs auf der Playstation spielen...

Wenn wir diese Saison 3er werden mit etwas Polster nach unten und die CL-quali schon 2-3 Spieltage vor Schluss klar gemacht haben IST das ein Schritt nach vorne. Und wir wären damit absolut im Soll.
Alles darüber wäre schön, wünschenswert - ja auch im Bereich des möglichen. Aber eben nicht der Normalfall. Es würde bedeuten dass entweder wir überperformt haben oder jemand von den oberen gehörig geschwächelt hat (durchaus möglich wenn man Napoli derzeit ansieht, aber - und das ist meine Vermutung - die werden sich wieder fangen.

Leider gab es auch kein "solches Investment" was einen zwingend auf einen Schlag so viel weiter nach oben katapultieret, wie der ein oder andere sich das vielleicht wünscht. Dazu muss man festhalten, dass wir den Kader in erster Linie ja eher umgebaut haben, statt ihn aufzubohren - das kommt dann vermutlich nächsten Sommer dran.
Und bitte dabei auch nicht nur auf uns schielen sondern auch auf die Konkurrenz - die pennen nämlich auch nicht und haben sich ebenso verstärkt.


Stimmt, wobei letzte Saison waren wir punktegleich mit dem Drittplatzierten. Find Napoli nicht so schlecht, aber sonderlich weit vor Inter (eingespielter halt), vom Transfermarkt (vor allem wenn man die verliehenen Spieler beider Vereine zum Marktwert dazurechnet) sind sie aber auch nicht so weit vorne. Napoli hat sich auch klug verstärkt, Juve eher in der Breite, bei uns war das Investment vor allem der Trainer. Also von sämtlichen Werten her (Gehälter, Marktwerte, Trainerkosten, etc.) ist Inter in Italien eine Top-3-Mannschaft, also ist doch wirklich alles drunter ein Misserfolg. Soweit die Ausgangslage vor der Saison. Dass das Team gerade in der Findungsphase enorm viel gepunktet hat und bereits einen 5-Punkte-Vorsprung auf ein anderes Top-3-Team hat, lässt aus heutiger Sicht schon eher den Anspruch auf mind. Platz 2 wachsen. Die Saison ist noch jung, aber wie gesagt: wenn man nach einem tollen Start abfällt, wäre das speziell wenn man so viel Wert auf den Motivationstrainer gelegt hat, schon eine Enttäuschung.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: CL 2019/2020

Beitragvon campione » Do 10. Okt 2019, 09:15

Schlechter als Platz 3 wäre ein Misserfolg. Aber Platz 3 an sich würde unserem Status entsprechen und wäre kein Misserfolg.

Sicherlich, davon kann man ausgehen, wird man nicht so weiterpunkten wie bisher. Sonst hätten wir am Ende 98 Punkte, das kann ich nicht glauben.
Warten wir mal noch ein wenig ab, wir zu Saisonbeginn halt auch mit die dankbarsten Gegner dabei, inkl. Milan. Die ersten Härtetests haben wir schon mal verloren und dann muss man noch abwarten wie es gegen Gegner wie Sassuolo, Atalanta und Torino aussieht gegen die wir traditionell schlecht aussehen. Und auch die Tage wo man gegen Spal oder Verona mal nur einen Punkt holt wird es wieder geben.
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Re: CL 2019/2020

Beitragvon inter » Do 10. Okt 2019, 13:28

campione hat geschrieben:Schlechter als Platz 3 wäre ein Misserfolg. Aber Platz 3 an sich würde unserem Status entsprechen und wäre kein Misserfolg.

Sicherlich, davon kann man ausgehen, wird man nicht so weiterpunkten wie bisher. Sonst hätten wir am Ende 98 Punkte, das kann ich nicht glauben.
Warten wir mal noch ein wenig ab, wir zu Saisonbeginn halt auch mit die dankbarsten Gegner dabei, inkl. Milan. Die ersten Härtetests haben wir schon mal verloren und dann muss man noch abwarten wie es gegen Gegner wie Sassuolo, Atalanta und Torino aussieht gegen die wir traditionell schlecht aussehen. Und auch die Tage wo man gegen Spal oder Verona mal nur einen Punkt holt wird es wieder geben.


Da hast du Recht. Meine Hoffnung ist ja, dass wir diesmal die sogenannten "Pflichtsiege" auch wirklich gewinnen, dann machen mir Niederlagen in Partien, die man auch verlieren "darf" weniger. Unter Spalletti hat man mit den Großen gut mitgespielt, gegen die Kleinen dafür zu viel Punkte liegen lassen. Da wäre mir der bisherige Conte-Style lieber.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: CL 2019/2020

Beitragvon Figo » Mo 21. Okt 2019, 09:54

So, in der CL geht es diese Woche weiter.

Inter - Dortmund
Barca - Slavia....

DAs Spiel Inter gegen Dortmund ist für beide denke ich das Schicksalsspiel.
Wenn Inter zu Hause verliert oder gar nur Unentschieden spielt, könnte das schon zu wenig sein (aufgrund des Slavia-Spiels und der Niederlage in Barcelona).
Dortmund darf sich auch keinen Hänger erlauben und müssen Vollgas geben. Für sie sind es die Wochen der Wahrheit.
Am WE gegen Gladbach grad noch gewonnen, jetzt Inter vor der Brust. Danach wartet am WE Schalke im Revierderby.
Dann im Pokal gegen Gladbach wiederum. Dann zu Hause Wolfsburg - schein ein wenig leichter zu sein.
Aber danach Inter zu Hause und Bayern auswärts...

Da ist wenig schonen angesagt.
Sie sind alles andere als in Form, schießen immer genug Tore, aber die Abwehr ist tlw. ein HÜhnerhaufen.
Trotz Schulz und Hummels ist echt wenig STabilität dahinten.
AKanji ist seit Wochen eine Risikofaktor. FAvre (der Sturkopf) setzt aber weiterhin auf ihn, obwohl er mit Zagadou und Balerdi zwei Toptalente auf der Bank hat.
Im Sturm ist Alcacer weiterhin angeschlagen, Götze fraglich. Reus völlig außer Form. Brandt scheint auch noch nicht angekommen zu sein.
Einzig Hazard macht einen starken Eindruck.
Bürki der Torhüter ist auch fraglich. Wenn er ausfällt ist es echt schlimm.
Zwar ist Hitz eine solide und sicher Nr. 2, aber an die Qualität von Bürki kommt er nicht ran.
Das wäre ein herber Vorteil für Inter wenn Bürki und Alcacer ausfallen würden.
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: CL 2019/2020

Beitragvon campione » Mo 21. Okt 2019, 10:27

Jetzt haben wie die Chance zu beweisen, dass wir wirklich einen Schritt nach vorne gemacht haben.

Gegen Barca und Juve hat man gesehen, dass uns zu diesem Level noch etwas fehlt. Auch wenn wir uns gut geschlagen haben.

Jetzt wird man sehen ob man wenigstens auf dem Level des BVB mitreden kann. Wenn wir da nicht mindestens einen 3er holen können haben wir uns gefühlt nicht von der Stelle bewegt bis auf die Tatsache, dass man (noch) weniger gegen die Kleinen patzt.
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Re: CL 2019/2020

Beitragvon fenomeno » Mo 21. Okt 2019, 11:43

Naja Juve hat nur bewiesen das sie mehr als nur 11 spieler haben. Bei Inter sinds 11-13. Und vorallem wenn ein Mittelfeld Spieler ausfällt, haben wir ein problem. Ansonsten, ist Juve wirklich so viel besser? Sie haben halt immer noch diese gewisse gewinner mentalität. Und wie ich oft sage, mit Ronaldo ist der Sieg praktisch schon in der tasche, egal gegen wen. Das einzige was Juve auffhält ist die tatsache das die Verteidigung momentan nicht gut genug ist. De Ligt kann Chiellini nicht ersetzen, er ist noch viel zu jung.
Gegen Bologna hatten sie vorne viel pech (Skorupski hatte 2-3 wunder paraden) aber hinten dafür auch glück. Das ist nicht das erste mal diese Saison. Aber wird das immer so sein?
Außerdem denke ich nicht das Ronaldo ständig spielen kann zwischen CL und Serie A. Es ist wird sich zeigen ob sie trotzdem noch so viele spiele gewinnen können.

Dann muss man halt auch sehen wie Inter reagiert. Wie viele punkte kann dieses Team machen? 70 oder 80? 90? Viel zu früh um das zu sagen. Es wird sicherlich auch entscheidend sein wer im Januar kommt, nur ein (guter) mittelfeld Spieler könnte wenig sein.
Einfach wird es nicht, vorallem wenn wir noch die CL spielen. Eigentlich ist mir die CL egal solang man in der Serie A mit Juve mithält. Aber auf der anderen seite stört es mich wie die Deutschen wieder angeben wollen. Daswegen hoffe ich das man das Achtelfinale erreichen kann und Dortmund vierter wird :p
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

Re: CL 2019/2020

Beitragvon campione » Mo 21. Okt 2019, 12:28

Juve hat uns in einem wichtigen Heimspiel das Handwerk gelegt. Also die sind definitiv noch über uns anzusiedeln. Wär ja auch vermessen zu denken man könne das in nur 2-3 Jahren aufholen.

Naja Juve hat nur bewiesen das sie mehr als nur 11 spieler haben. Bei Inter sinds 11-13. Und vorallem wenn ein Mittelfeld Spieler ausfällt, haben wir ein problem.


Klar ist der Hauptgrund dass sie besser sind als wir die individuelle Klasse sowohl in die Spitze auch als in der Breite. Was auch sonst? Gehört aber halt alles dazu.
Du beschreibst den Unterschied ja selbst sehr treffend. Für uns halt gleich eine enormer Qualitätsverlust wenn einer der Stars ausfällt, Rube hingegen kann das ohne Probleme abfedern. Auch kann man ja viel besser rotieren, personell auf den Gegner reagieren etc. mit einem breiteren Kader. In Einzelnen Saisonphasen kann man das evtl. noch kaschieren, auch in Einzelspielen (wobei wir auch da den kürzeren gezogen haben) aber über die gesamte Saison kommt sowas halt deutlich zum tragen.

Was mir aber aktuell noch viel mehr Sorgen macht ist, dass sie mit Sarri mittlerweile eine richtigen Konzepttrainer haben und wenn die jetzt schon wieder nicht zu stoppen sind will ich mir gar nicht ausmalen wie es in 1-2 Jahren aussieht. Dachte eigentlich die brauchen eine Weile bis sie überhaupt wieder so kontant punkten :(

Zu denken, dass die Entwicklung unter einem Conte immer weiter geht ist auch mutig. Contes Mannschaften sind dafür bekannt, dass sie auf Anhieb funktionieren und performen, was wir ja derzeit tun, aber ebenso dafür, dass sie nach 1-2 Jahren irgendwann dann mal auch ziemlich ausgebrannt sind. Das Harte Training und die absolute Hingabe fordern halt irgendwann ihren Tribut. Und gerade bei unserem Divenhaufen (hoffe ja, dass es keiner mehr ist) seh ich da durchaus Gefahr, dass dann irgendwann irgendwelche Spezialisten anfangen Theater zu machen weil sie keinen Bock mehr drauf haben.
Habs ja schon vor Amtantritt gesagt: Conte für mich, aus genannten Gründen (auch weil er selbst dann mal schnell das Weite sucht), weiß Gott auch kein Trainer der ein ganze Ära bei uns prägen wird, sondern ähnlich wie ein Spalle nur auf weitaus höherem Niveau einer der mit uns den nächsten Schritt macht und weiter oben etabliert, in gewisser Weise uns nachhaltig die Siegermentalität einpflanzt und dann nach einer gewissen Zeit (optimalerweise) von einem Konzepttrainer ala Klopp, Sarri, Guardiola abgelöst wird.

Unterm Strich ist natürlich immer alles möglich. Aber mehr als Außenseiterchancen braucht man uns nicht zuzuordnen. Wir sollten viel eher von Spiel zu Spiel denken.


Ansonsten wie im Spieltagsthread schon geschrieben:
Im Januar alles andere wie nach tauglichen Flügeln zu suchen macht für mich keinen Sinn. Mittelfeldspieler wäre nice to have aber im Prinzip sind wir Qualitätiv als auch Quantitativ ausreichend besetzt. Die Kategorie Spieler die uns ontop auf ein höheres Level hievt ist im Januar weder verfügbar, noch für uns zu stemmen und würde zudem am ehesten einen Barella auf die Ersatzbank verfrachten, was ziemlich unvorteilhaft wäre.
Im Sturm braucht es sowieso niemanden. Einen weiteren Stürmer (den wir mit Esposito eh noch in der Hinterhand haben) bräuchten wir JETZT wo Sanchez verletzt ist und noch Doppelbelastung herrscht... Bis das Transferfenster offen ist, ist Sanchez längst wieder fit bzw. wir evtl. schon aus Europa ausgeschieden.
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

VorherigeNächste

Zurück zu UEFA Champions League

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron