Luciano Spalletti - der Trainer




Alles über Trainer und Spieler unserer Mannschaft.

Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Mo 1. Apr 2019, 10:13

Zwar lobe ich ihn wegem dem Icardi-Thema und das er sich da nicht auf der Nase herumtanzen lässt, aber dann stellt er wieder nur Blödsinn auf.
DAMbrioso hat eine Stammplatzgarantie.
Valero wird noch eher spielen als jeder einzelne Jugendspieler.
Auch wenn wir keinen Stürmer haben und Perisic und Balde ausfallen, habe ich das Gefühl würde Spale dann Rano da vorne aufstellen als auf einen Jungen zu setzen.
Nach 2 Jahren Spalletti noch immer der langeweilige, langsame Kick, auf den sich jeder Gegner - der nicht das Spiel machen will bzw. muss - leicht einstellen kann.
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

von Anzeige » Mo 1. Apr 2019, 10:13

Anzeige
 

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Mo 1. Apr 2019, 16:02

Seh das genau andersrum: Bei Icardi verstellt sich Spalle aus Sturheit die Option, einen der besten Stürmer auflaufen zu lassen.

Zu den anderen Punkten: Welcher rechte Außenverteidiger wäre denn besser als D'Ambrosio? Ein Vrsaljko auf Krücken? Soares, der nicht überzeugt hat? Oder ein willkürlicher Jugendspieler? Dasselbe Argument gab es letztes Jahr bei Candreva und auch der wurde ersetzt. Vrsaljko ist halt verletzt.

Innenverteidiger in der Not zum Stürmer zu machen, ist nichts Neues. Bei Mourinho hat das schon mit Huth und Samuel geklappt, mit Materazzi hat er es auch mal versucht. Ranocchia hat halt eine gewisse Größe und kann Flanken verwerten. Die Flanken dürften halt besser werden.

Spalletti entwickelt die Spieler nicht so schlecht.

Skriniar wäre unter einem anderen wohl zu einem Murillo oder Juan Jesus geworden. Anderswo gut, nur bei uns nicht.
Brozovic wurde auch erst unter Spalletti zu einem guten, konstanten Spieler.

Wer weiß, vielleicht hätte Spalletti ja auch hier was aus Coutinho, Telles oder Kondogbia gemacht. Coutinho statt Nainggolan, Telles statt Asamoah und Kandogbia statt Joao Mario - tät ich nehmen.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon fenomeno » Mo 1. Apr 2019, 19:06

Also Cedric fand ich eigentlich nicht mal so schlecht bloß der spielt zu wenig um sich eine genaue meinung zu bilden.
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon campione » Di 2. Apr 2019, 07:25

Im Prinzip ist es so wie ich es schon vor 2 Jahren bei seinem Amtsantritt vermutet hab. Ein Spalletti ist/war ein guter Trainer um uns auf den richtigen Weg zu bringen aber nach ca. 2 Jahren muss man einen Cut machen. Für mehr ist er einfach nicht geeignet, er ist einfach kein Toptrainer.
Selbst wenn wir am Ende mit ach und krach wieder die CL erreichen muss man einfach sagen: Da gibt es einfach keine Entwicklung zu sehen.
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Di 2. Apr 2019, 09:41

Finde das schwer zu beurteilen. Mit Keita, Politano, Nainggolan, De Vrij, Asamoah, Vrsalijko, Soares und Martinez kamen schon sehr viele neu dazu (und mit Joao Mario zurück), die zumindest phasenweise, wenn nicht schon die ganze Saison zum Stammpersonal zählen. Am Feld sind aus der Vorsaison lediglich D'Ambrosio, Skriniar, Brozovic, Perisic, Vecino/Valero und phasenweise Icardi regelmäßig dabei. Man hat und hatte viele Ausfälle durch Sperren, Verletzungen und dem Icardi-Fall. Allein Icardi vorgeben zu "müssen" würde jeden hart treffen. Er ist vom Marktwert her immer noch 1/3 teurer als der zweitteuerste Interspieler (Skriniar) und das, obwohl er massig eingebüst hat seitdem er nicht mehr Kapitän ist. Zudem war er nur einer von zwei Mittelstürmern im Team. In zwei Fällen war sein Ersatzmann gesperrt oder verletzt, beide Spiele hat man zu Hause verloren, ohne selbst ein Tor erzielt zu haben. An der Situation könnte Spalletti selbst mit Schuld haben, aber bei so vielen Veränderungen gibt es wenig Möglichkeit, sich zu steigern (da wäre die Klasse - in dem Fall die CL - zu halten schon gut genug). Die erste Saisonhälfte fand ich bis auf die beiden Auftaktspiele eigentlich mehr als gelungen, sowohl vom Auftritt in der Liga, als auch in der CL her. Dann kam der klassische Wintereinbruch, weitere Verletzungen und die Degradierung Icardis.

Seh hier Parallelen zu Mazzarri. Da haben sich auch alle gewundert, wieso er in der zweiten Saison quasi nochmal von vorn beginnen musste, aber man hat kaum berücksichtigt, wieviele Spieler dazwischen gegangen und gekommen sind.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Di 2. Apr 2019, 09:58

Das Personal ist aber verdammt gut, kein Trainer vor ihm hat so viele gute Spieler bekommen.
Aber er lässt ja wieder DAmbrosio spielen anstatt Soares aufzustellen.
In den Spielen hat er sich nicht schlecht entwickelt bzw. hat er gut gespielt.

Diese ganzen Quereleien sind halt schon komisch.
Spielerisch sieht es für mich nach keiner Weiterentwicklung aus.
Das ist noch immer ein langsames Herumgegurke mit überzogen viel Flanken (wo wir auch ohne richtigen Stürmer da vorne stehen).
Dazu hat er keinem Jugendspieler die Chance gegeben - einen Zaniolo hätte er bemerken müssen!
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon fenomeno » Di 2. Apr 2019, 11:24

Was ich ihn aufjedenfall ankreide sind spiele wie Inter-PSV oder auch gegen Lazio wo man in der zweiten halbzeit keine reaktion gesehen hat Und ja, das Team ist auch nicht das beste. Aber man merkt einfach das diese Mannschaft ein mentalitäts problem hat. Es kann nicht sein das ein Perisic 2 Top spiele macht und dann auffeinmal der schlechteste auf dem Feld ist für ein paar wochen.

Auch sachen wie einwechslungen sprechen gegen ihn. Ein Vecino wird immer bevorzugt, Gagliardini spielt nie. Und dieses 4231 geht mir auf die nerven. Das ist alles zu wenig, ich erwarte mehr...
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Di 2. Apr 2019, 12:51

Figo hat geschrieben:Das Personal ist aber verdammt gut, kein Trainer vor ihm hat so viele gute Spieler bekommen.
Aber er lässt ja wieder DAmbrosio spielen anstatt Soares aufzustellen.
In den Spielen hat er sich nicht schlecht entwickelt bzw. hat er gut gespielt.

Diese ganzen Quereleien sind halt schon komisch.
Spielerisch sieht es für mich nach keiner Weiterentwicklung aus.
Das ist noch immer ein langsames Herumgegurke mit überzogen viel Flanken (wo wir auch ohne richtigen Stürmer da vorne stehen).
Dazu hat er keinem Jugendspieler die Chance gegeben - einen Zaniolo hätte er bemerken müssen!


Das hatten wir schon auf WhatsApp: Natürlich hatten andere Trainer genauso gute Spieler!

Telles ist besser als Asamoah!
Coutinho ist besser als Nainggolan!
Murillo hat es zu Barca geschafft!
Kondogbia spielt bei Valcencia nicht schlecht. Den hätt ich lieber als Valero, Vecino oder Gagliardini!
Juan Jesus spielt regelmäßig bei der Roma.


Skriniar wäre unter Mancini genauso geendet wie Murillo!
Brozovic ist erst unter Spalletti gut geworden - den hatte Mancini doch auch schon!

Seh absolut nicht, wo der Kader so viel besser sein soll - man hat halt nichts draus gemacht!

Und immer diese Mär mit den Jugendspielern. Martinez, Cancelo, Skriniar, etc. haben doch alle bei Spalletti ihre fairen Einsätze bekommen. Dass Inter keine Jugendspieler in den Hauptkader übernimmt ist ja nichts Neues. Wenn man Gnoukouri nicht dazunimmt, waren die letzten Balotelli und Santon und davor jahrelang keiner.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Di 2. Apr 2019, 12:52

fenomeno hat geschrieben:Was ich ihn aufjedenfall ankreide sind spiele wie Inter-PSV oder auch gegen Lazio wo man in der zweiten halbzeit keine reaktion gesehen hat Und ja, das Team ist auch nicht das beste. Aber man merkt einfach das diese Mannschaft ein mentalitäts problem hat. Es kann nicht sein das ein Perisic 2 Top spiele macht und dann auffeinmal der schlechteste auf dem Feld ist für ein paar wochen.

Auch sachen wie einwechslungen sprechen gegen ihn. Ein Vecino wird immer bevorzugt, Gagliardini spielt nie. Und dieses 4231 geht mir auf die nerven. Das ist alles zu wenig, ich erwarte mehr...


Das Mentalitäts-Problem sehe ich auch. Allerdings leider nicht nur unter Spalletti. Inter strengt sich gegen die "Kleinen" viel weniger an als in den großen Spielen.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon campione » Di 2. Apr 2019, 14:01

inter hat geschrieben:
Figo hat geschrieben:Das Personal ist aber verdammt gut, kein Trainer vor ihm hat so viele gute Spieler bekommen.
Aber er lässt ja wieder DAmbrosio spielen anstatt Soares aufzustellen.
In den Spielen hat er sich nicht schlecht entwickelt bzw. hat er gut gespielt.

Diese ganzen Quereleien sind halt schon komisch.
Spielerisch sieht es für mich nach keiner Weiterentwicklung aus.
Das ist noch immer ein langsames Herumgegurke mit überzogen viel Flanken (wo wir auch ohne richtigen Stürmer da vorne stehen).
Dazu hat er keinem Jugendspieler die Chance gegeben - einen Zaniolo hätte er bemerken müssen!


Das hatten wir schon auf WhatsApp: Natürlich hatten andere Trainer genauso gute Spieler!

Telles ist besser als Asamoah!
Coutinho ist besser als Nainggolan!
Murillo hat es zu Barca geschafft!
Kondogbia spielt bei Valcencia nicht schlecht. Den hätt ich lieber als Valero, Vecino oder Gagliardini!
Juan Jesus spielt regelmäßig bei der Roma.


Skriniar wäre unter Mancini genauso geendet wie Murillo!
Brozovic ist erst unter Spalletti gut geworden - den hatte Mancini doch auch schon!

Seh absolut nicht, wo der Kader so viel besser sein soll - man hat halt nichts draus gemacht!

Und immer diese Mär mit den Jugendspielern. Martinez, Cancelo, Skriniar, etc. haben doch alle bei Spalletti ihre fairen Einsätze bekommen. Dass Inter keine Jugendspieler in den Hauptkader übernimmt ist ja nichts Neues. Wenn man Gnoukouri nicht dazunimmt, waren die letzten Balotelli und Santon und davor jahrelang keiner.


Sehe das nicht so. Für mich haben wir auch mit Abstand den besten Kader der letzten Jahre.
Bitte... du willst doch nicht ernsthaft den Kader den zB Mancini damals zur Verfügung hatte mit dem jetzigen vergleichen?

Btw, wurde Mancini damals mit diesem (sehr wohl schwächeren Kader) auch 4. Nur hat es damals keine Sau gejuckt weils keinen CL-Platz dafür gab ;)

edit: Wobei man der Fairness halber erwähnen muss, dass generell das Niveau in der Serie A wieder gestiegen ist. Insofern gleicht sich das dann vielleicht sogar fast aus...

edit2: Dieser Thread ist im völlig falschen Forum, wieso?
campione
 
Beiträge: 453
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Nächste

TAGS

Zurück zu Prima Squadra

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron