Luciano Spalletti - der Trainer




Alles über Trainer und Spieler unserer Mannschaft.

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Mi 8. Mai 2019, 13:10

fenomeno hat geschrieben:Also warum ich an erster stelle Spalletti raus will ist nicht nur sein spiel stiel oder das motivieren der Spieler... sondern generell die tatsache das er seit monaten die kontrolle verloren hat. Dieses gefühl hab ich oft gehabt in den letzten spielen. Außer beim Derby hat unser team immer so ausgeschaut als würden sie nicht alles geben. Es hat gekracht, und das schon bevor man Icardis kapitän binde weg nahm.

Und warum das passiert ist, weiß ich nicht. Auch wenn es eventuell garnicht seine schuld ist, er muss gehen, es bleibt uns nichts anderes übrig bei solchen situationen. Mit ihm sollten auch Spieler gehen die für sowas mit verantwortlich sein könnten. Sprich Perisic, Icardi, eventuell sogar Radja oder Brozo.


Selten aber doch: Bin da sogar ziemlich deiner Meinung.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

von Anzeige » Mi 8. Mai 2019, 13:10

Anzeige
 

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Mi 8. Mai 2019, 13:30

campione hat geschrieben:- spielerisch >> haben wir zur genüge diskutiert. für mich ist das einfach engstirnig und zu wenig.

Finde auch, dass vieles besser geht, aber das Team erfüllt die (vielleicht zu niedrig gesteckten?) Saisonziele.

campione hat geschrieben:- generell Stagnation seit einiger Zeit, wenn nicht gar Rückentwicklung. Obwohl wir noch lange nicht am Ende unserer Reise sind (sein sollten)

Bei (Stand heute) einem verbesserten Tabellenplatz, halte ich es für falsch, von einer Rückentwicklung zu sprechen, auch wenn ich weiß, was du meinst. Vielleicht wäre einfach (noch) mehr drinnen gewesen.

campione hat geschrieben:- Ingamecoaching miserabel >> besonders die Wechsel oft unnachvollziehbar

Da bin ich bei dir.

campione hat geschrieben:- mangelnder Leistungswettbewerb auf einigen Positionen >> einige Spieler mit Freifahrtschein, andere mit extrem schweren Stand (aus unserer Sicht grundlos)

Den Vorwurf gab es auch bzgl. Candreva und der wurde heuer - zurecht - Ersatzspieler. Hätte man voriges Jahr bereits Politano gehabt, wäre das früher passiert. D'Ambrosio wurde voriges Jahr schon - ebenfalls zurecht - von Cancelo verdrängt, hat dann aber - abermals zurecht - auf der anderen Seite den stabilsten Linksverteidiger gegeben.

campione hat geschrieben:- zwischenmenschliche Fähigkeiten und Krisenmanagement miserabel

Komplett bei dir und füge noch ein Rufzeichen dran!

campione hat geschrieben:- Transferwünsche unkreativ und auf kurzfristigen Erfolg ausgelegt >> hauptsächlich erfahrene ü30-Spieler und ehemalige Schützlinge. Am besten beides zusammen :D

Hat er außer Nainggolan einen einzigen ehemaligen Schützling geholt? Also von den wirklichen Stammspielern unter den Neuzugängen in den letzten beiden Jahren waren mit Skriniar, De Vrij, Cancelo, Rafinha, Vecino und Politano doch noch mehr junge Spieler als Ü30er dabei (wenn man Valero noch als Stammspieler zählt, muss man Lautaro auch schon fast als Stammspieler dazurechnen). Streng genommen wurden die älteren Candreva und Miranda von der Stammposition durch jüngere Spieler auf die Ersatzbank verdrängt. Die Auslegung zielt definitiv auf den raschen Erfolg, aber das vom Verein ausgegebene Ziel ist auch die CL-Qualifikation und nicht die Jugendförderung.

Nach den ganzen Minuspunkten noch schnell ein paar Pluspunkte:
+ Brozovic, Skriniar, Politano, Cancelo und andere haben sich schon (sei es trotz aber definitiv unter ihm) klar verbessert. Bei anderen Trainern hätt ich mir richtig vorstellen können, dass Cancelo ein Montoya 2.0 und Skriniar ein Murillo 2.0 geworden wäre, während Spallettis Brozovic 2.0 der Brozovic von vor der Spalletti-Ära geblieben wäre.
+ Nicht unberücksichtigt dürfen die ganzen Ausfälle bleiben.
+ Und über allen Einschätzungen steht natürlich das Ergebnis und das ist die (vermutlich) zweimalige CL-Qualifikation, die in den Jahren davor nie gelungen ist. Und zweimal hintereinander wurde möglicherweise ein Platz gut gemacht.

campione hat geschrieben:- ein Gefühl von mir unter Anbetracht der ganzen oben aufgeführten Punkte >> ich traue uns unter ihm einfach keine weitere Entwicklung zu.
Unterm Strich bin ich der Meinung, dass man selbst wenn wir am Ende 3er werden mit dieser Saison einfach nicht zufrieden sein kann. Dafür ist einfach zu vieles schief gelaufen, die Saison hätte eindeutig Potential für mehr gehabt.

Bin trotz allen Einwänden im Fazit bei dir. Man hat gesehen, dass er die Mannschaft nicht im Griff hat. Sie sind tw. derart unmotiviert und können sich nur gegen Große zusammenreissen, es gab vermutlich eine problematische Lagerbildung innerhalb der Spieler zwischen dem Italiener und Südamerikanerblock und dem Ostblock. Die Icardisituation ist ihm vollkommen entglitten und könnte zu schwerwiegenden finanziellen Nachteilen führen. Man kann ihm dankbar für die beiden CL-Qualifikationen und die Entwicklung von Skriniar und vor allem Brozovic sein (bei Skriniar kann man argumentieren, dass man eben nicht weiß, wie er unter anderen funktioniert hätte, bei Brozovic weiß man, dass er unter drei oder vier anderen Trainern eindeutig weniger gut gespielt hat). Aber vielleicht ist wirklich einfach die Zeit reif für den nächsten Schritt.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Mo 27. Mai 2019, 15:17

Luciano Spalletti: "When I went to Roma we were 6 points behind Inter. We managed to finish 10 points above the Nerazzurri and then 25 points above. Then I joined Inter. Last year we reduced the gap with Roma. Now we are in Champions League and Roma no. That's all I have to say."
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Mo 27. Mai 2019, 19:16

ich verstehe auch nicht, warum die Roma so schlecht ist.
Sie haben echt eine tolle Mannschaft, aber vor allem haben sie in der Breite einen tollen Kader.
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon PesGamer » Di 28. Mai 2019, 07:41

Figo hat geschrieben:ich verstehe auch nicht, warum die Roma so schlecht ist.
Sie haben echt eine tolle Mannschaft, aber vor allem haben sie in der Breite einen tollen Kader.


Ich seh da doch paar große Baustellen, neben Manolas kein guter IV, das Mittelfeld seh ich bei denen als Schwachpunkt, da sind ja jez deren TopSpieler Pjanic, Nainggolan und Strootman weg was sie so startk gemacht hat die letzen Jahre. Vorne haben sie teilweise noch ne unerfahrene Mannschaft
PesGamer
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 12:12

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Di 4. Jun 2019, 07:28

Spalleti ist also Geschichte. 25 Mio Abfindung, 11 Mio pro Saison für Conte
Also eine sehr teure Angelegenheit. Die müssen ziemlich überzeugt sein von dem Trainerwechsel.
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon inter » Di 4. Jun 2019, 09:24

@Roma: Der Verein hat in den letzten zwei bis drei Jahren einfach sehr viele Spieler verloren: Totti, Salah, Rüdiger, Alisson Becker, Nainggolan, Strootman, De Rossi, Emerson, Pjanic, Paredes, Iturbe, Ljajic, Skorupski,...
In der Zwischenzeit haben sie mit El Shaaraway, Dzeko, Perotti, Ünder, Juan Jesus, Schick, Kolarov, Fazio, Pastore, Nzonzi, Kluivert, Olsen, Zaniolo, Cristante, etc. schon auch gute Spieler geholt, aber viele von denen sind halt noch Rohdiamanten, die es erst zu entwickeln gilt, bzw. halt doch eine Klasse drunter (zwei, drei Spieler mal ausgenommen). Find es eher bemerkenswert, dass nicht bereits voriges Jahr ein Einbruch gekommen ist und sie auch heuer so nah dran waren.

@Spalletti: Schon teuer. Wenn man dafür endlich um den Titel mitspielt, ist es mir recht. Aber jetzt einfach Dritter/Vierter werden, wäre mir für den Aufwand zu wenig.
inter
 
Beiträge: 321
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Di 4. Jun 2019, 10:10

also es ist auf der einen Seite schon verstädnlich, wenn man die Chance hat auf so einen "gehypten oder auch guten Trainer hat, dann greift man zu.
Aber es ist schon extrem viel Geld und mit einem gewissen Risiko verbunden.
Aber man stelle sich vor um wie viel Geld es da geht. Wenn wir die CL verspielt hätten, wären das auch über 60 Mio Verlust gewesen und auch kadertechnisch bzw. transfertechnisch hätte das enorme Auswirkungen haben können.

Conte muss da einfach näher an die 2 Plätze heran oder auch mal 2 werden mit dem Team.
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon PesGamer » Di 4. Jun 2019, 10:24

Die Erwartungshaltung ist halt groß, auch ich erwarte dass man nächstes Jahr um den Scudetto spielt, bei so einer grpßen Investition Trainer Seits
PesGamer
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 12:12

Re: Luciano Spalletti - der Trainer

Beitragvon Figo » Di 4. Jun 2019, 10:27

der Trainer alleine wird zu wenig.
Wenn Icardi, Perisic und Balde gehen ist es da vorne wieder der x-te Umbruch. Kann auch ganz schön arg in die Hose gehen..
Figo
 
Beiträge: 377
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Prima Squadra

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron