Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30




Von Freundschaftsspielen bis hin zu den Pflicht Spielen.

Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon campione » Mo 20. Mai 2019, 07:58

Eins hat mir dieses Spiel gestern wieder mal offenbart:

Erst recht wenn Conte Trainer wird muss Icardi unbedingt weg! Conte ist nämlich auch ein Trainer der sich, was Offensive angeht, ausschließlich auf seine Stars verlässt. Motto: kein Tor kassieren und vorne richtets die individuelle Klasse irgendwie...

Unglaublich übrigens Spalle, der sogar mit Lautaro statt Mauro stur auf seine Halbfeldflanken-Strategie beharrt... Der Typ hat echt absolut keinen Plan B und das ist einfach traurig bei seinem Gehalt was er verdient.

Glaube zwar dass Mauro wieder in Form finden würde und seine 20-25 Tore nächstes Jahr machen würde aber insgesamt würde unser Spiel viel zu Icardiabhängig bleiben.
Bei einem Trainer der ein ordentliches Offensivkonzept einführt, bei dem Icardi seine Buden macht, wir insgesamt aber nicht mehr so abhängig von ihm sind, gerne - aber so hab ich einfach keinen Bock mehr drauf.

Nur unser Problem:
Wen sollen wir holen? Ich sehe echt niemand der ihn adäquat ersetzen kann. Dzeko mit seinen 34 will ich hier nicht sehen. Lukaku ist ein Chancentod und auch nicht gerade weniger "limitiert", dafür körperlich robuster, aber gewonnen hätte man da nichts, da lasse ich das Risiko einer Veränderung lieber sein und bleibe bei Mauro, zumal das inkl. Gehalt ein Verlustgeschäft für uns werden könnte!
Und Lautaro ist nach einem ganz passablen Start insgesamt dann auch recht enttäuschend finde ich. Der ist LANGE nicht so weit Stammspieler bei uns zu sein. Dafür dass er als größtes Stürmertalent Argentiniens gilt hab ich deutlich mehr erwartet. Wohl wird die Stürmerzukunft Argentiniens nicht so rosig aussehen wie die letzten 10 Jahre :?
campione
 
Beiträge: 422
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

von Anzeige » Mo 20. Mai 2019, 07:58

Anzeige
 

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon Figo » Mo 20. Mai 2019, 08:55

für mich war das gestern einfach insgesamt zu wenig.
Beginnen möchte ich mit der nötigen bzw. fehlenden Einstellung.
Mir hat der Wille und der Glaube gestern gefehlt etwas holen zu können.
Dazu die individuellen Fehler (sehr viele Fehlpässe, Querschläger).
Asamoah ist wirklcih ein Harakiri-Spieler. Ich weiß nicht was man an dem sehen kann.
Für mich ist das kein Stammspieler auf der LV-Position. Der ist weder offensiv noch defensiv zu gebrauchen.

Perisic auch extrem limitiert, Politiano halbwegs passabel. Brozo passabel, Radja gekämpft aber alleine kann er es auch nicht richten.
Lautaro? Die wenigen Chancen verstolpert und kein Land gegen die Verteidigung gesehen.

Taktisch war das gestern ein Rückschritt. Es war klar, dass wir kommen mussten zweite HZ, aber für eine Mannschaft die unbedingt in die CL will war das gestern zu wenig.
Spielerisch, aber vor allem kämpferisch.

Es muss im Sommer ein neuer Trainer her aber eben auch ein paar Spieler, die den Unterschied ausmachen können.
Figo
 
Beiträge: 362
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon campione » Mo 20. Mai 2019, 09:59

italienisches Minimalprinzip... Für was gegen Napoli gewinnen wenn ein Sieg gegen Empoli auch noch reicht :D

Asamoah finde ich offensiv nicht mal so schlecht. Nur wie gesagt mit seinem Harakiri-style kannst ihn echt nicht als Verteidiger aufstellen...

Dambrosio auch wieder mal überfordert ohne Ende. Sobald Winger kommen die was drauf haben sieht er absolut kein Land. Aber ja... Er ist gar nicht so schlecht mit seinen 5 guten Partien im Jahr und seinen 20+ zum Abwinken, oder? :D

Generell gestern jeder schwach in der Viererkette bis auf den Skriner.


Ein Problem wird aber auch sein, dass sowohl Trainer als auch die hälfte des Teams auf dem Abstellgleis sind. Die Spieler sind wahrscheinlich wegen Spalles lahmen Spielstil eh schon gefrustet und haben keinen bock mehr, wieso soll ein Spieler sich da noch groß den Arsch aufreißen um Inter in die CL zu bringen wenn er nächste Saison eh nicht mehr da sein wird aller Voraussicht nach?

Unglaublich wie wir seit mittlerweile einer halben Saison schon wie ein taumelnder Boxer auftreten der sich nur noch zum Pausengong retten will :roll: Spalle muss einfach unbedingt weg. Egal wer da kommt, es darf so einfach nicht weiter gehen!

Wenn wir gegen Empoli nicht gewinnen kotz ich wirklich im Strahl, für mich wäre es eine doppelte Pleite Empoli, diesem unattraktiven Provinzclub, noch zum Klassenerhalt zu erhelfen.
campione
 
Beiträge: 422
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:17

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon PesGamer » Mo 20. Mai 2019, 13:47

Ich glaube mit diesem Spiel hat Spalleti sein Schickal nun wohl bestimmt , der wird jetzt 100% entlassen. Das Spiel war jetzt sicherlich keine riesenkatastrophe vorallem weil doch gute Chancen da waren und Lautaro einen Doppelpack hätte mit 10% mehr glück, aber generell schon enttäuschend das Spiel, vorallem wegen der vielen Fehlpässe. Asamoah würd ich auch nicht so oft SPueken lassen, der leistet sich schon viele gravierende Fehler hinten, weiß nicht wo Dalbert schlechter sien sollte.
PesGamer
 
Beiträge: 104
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 12:12

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon fenomeno » Di 21. Mai 2019, 13:15

oh man ^^ also bald bin ich es hier der einen stürmer verteidigen muss weil er ungerecht behandelt wird.

Lautaro hatte 2 riesen chancen. Eine hat Koulibaly auf der linie gerettet und bei einer chance war der keeper von Napoli gut. Lautaro hat den schuss gut platziert. Wie auch PesGamer sagt, 2 tore wären locker drin gewesen für ihn.

Er hätte mehr machen können in manchen situationen. Aber das man jetzt sachen sagt wie (ich zittiere) "Dafür dass er als größtes Stürmertalent Argentiniens gilt hab ich deutlich mehr erwartet. Wohl wird die Stürmerzukunft Argentiniens nicht so rosig aussehen wie die letzten 10 Jahre"
das ist aufjedenfall übertrieben find ich. Insgesammt waren alle enttäuschend. Ähnlich wie bei Icardi wenn er abtaucht. Diese Saison ist er allerdings immer abgetaucht und ich bezweifle das er jemals noch motivation findet für uns zu spielen. Ob da ein neuer Trainer reicht, weiß ich nicht.

Zu Lautaro nochmal. Es hieß ja das Icardi mit 22 torschützen könig war (ich meinte ja das Icardi in Lautaros alter noch bei Samp war, was nicht stimmt) Aber trotzdem muss man sagen das Lautaro sich schon in Argentinien bewiesen hat und dafür das es sein erstes Jahr in Europa war, ist das aufjedenfall gut. Dafür das er nicht so viel gespielt hat, hat er trotzdem 9 tore geschossen was echt nicht schlecht ist. Icardi kam zwar etwas früher aber konnte sich in Europa noch nicht so früh beweisen. Vorallem in einem top club sich durch zu setzen ist nich mal so leicht. Icardi hatte bei Barcellona versagt und musste erstmal nach Samp.
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon Figo » Di 21. Mai 2019, 15:11

naja, Barbosa hat sich auch in Brasilien bewiesen.
Also mich hat Lautaro noch nicht überzeugt, da muss mehr kommen. Ok, er ist vielleicht spielstark und müsste anders angespielt werden.
Die Taktik mit den Flanken auf ihn ist völlig falsch.
Aber seien wir ehrlich, Mertens ist auch kleiner, aber wie er da den Kopfball setzt und vor Miranda und Skriniar zum Ball kommt, war erste Sahne.
Sicherlich für das erste Jahr in Europa war das ok, aber von einem Leistungsträger ist er - für mich - noch weit weg....
Figo
 
Beiträge: 362
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon inter » Mi 22. Mai 2019, 08:29

fenomeno hat geschrieben:oh man ^^ also bald bin ich es hier der einen stürmer verteidigen muss weil er ungerecht behandelt wird.

Lautaro hatte 2 riesen chancen. Eine hat Koulibaly auf der linie gerettet und bei einer chance war der keeper von Napoli gut. Lautaro hat den schuss gut platziert. Wie auch PesGamer sagt, 2 tore wären locker drin gewesen für ihn.

Er hätte mehr machen können in manchen situationen. Aber das man jetzt sachen sagt wie (ich zittiere) "Dafür dass er als größtes Stürmertalent Argentiniens gilt hab ich deutlich mehr erwartet. Wohl wird die Stürmerzukunft Argentiniens nicht so rosig aussehen wie die letzten 10 Jahre"
das ist aufjedenfall übertrieben find ich. Insgesammt waren alle enttäuschend. Ähnlich wie bei Icardi wenn er abtaucht. Diese Saison ist er allerdings immer abgetaucht und ich bezweifle das er jemals noch motivation findet für uns zu spielen. Ob da ein neuer Trainer reicht, weiß ich nicht.

Zu Lautaro nochmal. Es hieß ja das Icardi mit 22 torschützen könig war (ich meinte ja das Icardi in Lautaros alter noch bei Samp war, was nicht stimmt) Aber trotzdem muss man sagen das Lautaro sich schon in Argentinien bewiesen hat und dafür das es sein erstes Jahr in Europa war, ist das aufjedenfall gut. Dafür das er nicht so viel gespielt hat, hat er trotzdem 9 tore geschossen was echt nicht schlecht ist. Icardi kam zwar etwas früher aber konnte sich in Europa noch nicht so früh beweisen. Vorallem in einem top club sich durch zu setzen ist nich mal so leicht. Icardi hatte bei Barcellona versagt und musste erstmal nach Samp.


Sich bei Barcelona als 18-jähriger nicht gegen Eto'o, Villa, Messi und Co durchzusetzen ist halt kein wirkliches Versagen. Dort hätten auch Lewandowski, Higuain und Rooney "versagt".
inter
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 15:46

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon fenomeno » Mi 22. Mai 2019, 08:57

Es gibt viele spieler die gescoutet werden. Am ende hat nur Sampdoria interesse geweckt
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 29. Nov 2016, 13:53

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon Figo » Mi 22. Mai 2019, 09:34

damit hat Samp aber alles richtig gemacht. Generell hatten die eine Zeit lang eine sehr gute Transferpolitik
Figo
 
Beiträge: 362
Registriert: So 25. Dez 2016, 14:04

Re: Napoli - Inter; 19.05.2019; 20:30

Beitragvon PesGamer » Mi 22. Mai 2019, 09:35

Figo hat geschrieben:naja, Barbosa hat sich auch in Brasilien bewiesen.
Also mich hat Lautaro noch nicht überzeugt, da muss mehr kommen. Ok, er ist vielleicht spielstark und müsste anders angespielt werden.
Die Taktik mit den Flanken auf ihn ist völlig falsch.
Aber seien wir ehrlich, Mertens ist auch kleiner, aber wie er da den Kopfball setzt und vor Miranda und Skriniar zum Ball kommt, war erste Sahne.
Sicherlich für das erste Jahr in Europa war das ok, aber von einem Leistungsträger ist er - für mich - noch weit weg....


Mertens ist ja aber mittlerweile auch sehr Erfahren mit seinen 31 Jahren, ich glaube in Lautaros Alter war der auch noch nicht so Kopfballstark ;)
PesGamer
 
Beiträge: 104
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 12:12

Nächste

TAGS

Zurück zu Die Partien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron