Inter Juve 06.10.2019 20:45




Von Freundschaftsspielen bis hin zu den Pflicht Spielen.

Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon Figo » Mo 7. Okt 2019, 12:25

Was soll man in der Nachbetrachtung sagen?

Ich versuche mal so.
Juve hat einfach die besseren Einzespieler.
Bis zur Verletzung und Auswechslung von Sensi hat das noch ganz gut ausgesehen.
Aber danch ging nach vorne sehr wenig.
Vilelicht braucht der eine oder andere auch mal ein Verschnaufpause, welche er aufrund der dünnen Personaldecke einfach kaum bekommen kann.
Juve konnte in der 2 HZ durch einige Wechsel ua. Higuain nochmals Druck aufbauen und ein anderes Spiel aufziehen
Dann sitzen dort nochmal Ramsey, Rabiot auf der Bank. Bei uns muss wieder ein mittelprächtiger Vecino reinkommen, wen sich Sensi verletzt

Ich wundere mich, warum man Biraghi und Lazaro holt, wenn dann wieder Asamoah und DA spielen?
Asa wirkt einfach übermüdet und man hat kaum richitge Läufe gesehen, er wartet immer auf den Ball anstatt auf den Ball zu gehen, dadurch nimmt er Tempo raus.
Seine Flanken landen fasst immer gegen den Mann.
Ob es von Conte klug war, Bastoni in so ein Spiel reinzuschmeissen? Wäre es nicht klüger gewesen, DA nach hinten zu ziehen und eben Lazaro auf rechts außen zu stellen?

Das Kurz heraus spielen schaut zwar schön und durchdacht aus, aber hat absolut nichts gebracht. Weiß nicht wie ihr das seht, aber ich finde, dass das uns gar nichts bringt.
Gegen so gute Mannschaften könnte das schon in die Hose gehen auch mal. Auch gestern musste De Vrij den Ball mal zru Ecke lassen, weil der Rückpass von Brozo zu schnell geraten war.

Lautaro hat gestern ein gutes Spiel gemacaht, aber bei mir bleibt wieder die eine eigensinnige Aktion hängen, wo er niht abspielt...
Lukaku überzeugt mich überhaupt nicht. Weiß nicht ob er noch Zeit benötigt, aber die Partien, die ich von ihm gesehen habe, waren sehr lasch.
(Jetzt wird Camp wieder sagen, ich habe keine Ahnung). Aber mir kommt er unbeweglich vor, der Ball verspringt ihm zu oft.
Es wirkt auch, als ob er noch immer zu viele Kilos hat und die Kondi ihm für ein ganzes Spiel fehlen würde...
Figo
 
Beiträge: 354
Registriert: So 25. Dez 2016, 15:04

von Anzeige » Mo 7. Okt 2019, 12:25

Anzeige
 

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon campione » Mo 7. Okt 2019, 13:19

Naja wenn man behauptet er sei mit Ball am Fuß schlimmer als Inzaghi und Luca Toni zusammen muss sich auch mal ein "hast keine Ahnung" gefallen lassen können :mrgreen:

Ansonsten versteh ich die Kritik nicht. Er wird doch von Spiel zu Spiel besser. Der Mann kann eine Verteidigung im Alleingang beschäftigen, selbst wenn er keinerlei oder nur mangelhaften support bekommt. Sowas konnte ein Icardi beispielsweise nicht.
Gewinnt viele Kopfballduelle, arbeitet und rackert wie ein Tier, bindet wahnsinnig viele Gegenspieler, lässt sich tief fallen um Bälle zu erobern (wodurch er Verteidiger aus der Kette zieht) und und und.
Klar ist da in einigen Bereichen noch Luft nach oben, die Chancenverwertung kann noch besser werden (obwohl man sagen muss, dass er bisher leider gar nicht so viele gute Chance aufgelegt bekommt) und sein Passspiel kann (obwohl er gute Ideen hat) noch genauer werden.
Aber unterm Strich kommt er mir, speziell bei dir, viel zu schlecht weg.
Aber ok, deinen Ansprüchen gerecht zu werden ist eh utopisch, dich zufrieden zu stellen scheint beinahe ein Ding der Unmöglichkeit...

@ Bastoni: Wieso sollte das die falsche Entscheidung gewesen sein? Der junge hat ein super Spiel gemacht und hat richtig sicher und abgeklärt gewirkt und vor allem: Wieso sollte D'Ambrosio da die bessere Option sein, zumal auf der linken IV-Position :?: :roll: :?: Der 19-jährige ist unserem Danilo in der Innenverteidigung in Sachen Stellungsspiel und allem was dazugehört aber mal sowas von haushoch überlegen.
Du forderst doch immer die Jugend mehr einzubinden. An solchen Aufgaben wachsen die Jungen.

@ Conte: Bin bis dato wirklich zufrieden mit ihm. Nur 2 kleine Sachen die mich stören. Wieso in Gottes Namen ein D'A auf den außen und dann ausgerechnet in Topspielen? Der Typ ist keine defensivere Option, er ist nämlich defensiv nicht stark!

Und mir scheint auch, dass Conte Lukaku zu sehr als klassischen Wandspieler einsetzen will, wofür der Belgier trotz Statur einfach nicht gemacht ist. Finde er macht das zwar durchaus gut aber seine stärken sind andere.
Das Ziel muss sein, dass Romelu und Lautaro mit vollspeed auf eine Verteidigung zubüffeln, dann sind sie kaum zu stoppen.
Da muss Conte in jedem Fall nochmal nachjustieren.
campione
 
Beiträge: 396
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:17

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon inter » Mo 7. Okt 2019, 13:56

Figo, bei dir merkt man echt, dass sich deine Meinung einzig vom Spielergebnis abhängt. Bei Lazaro und Asamoah bin ich bei dir, aber dass Juve einfach die besseren EInzelspieler hat, würd ich nicht so stehen lassen. Der Angriff und das Mittelfeld (samt Flügeln) mag besser sein, aber in der Defensive seh ich Inter sogar als überlegen an. Italian Football TV (eher Milan- und Juvelastig) hat die kombinierte Derby-D'Italia-Aufstellung so gewählt: Handanovic; Skriniar, De Ligt, Godin; Sandro, Pjanic, Sensi, Cuadrado; Ronaldo, Lukaku, Dybala. Muss sagen, dass ich das ziemlich ähnlich seh. Speziell vorn ist Juve sicher inspirierender, aber es gibt durchaus Spieler von Inter, die bei Juve zum Einsatz kämen. Man darf auch nicht vergessen, dass sie sich sogar um (einen) Spieler bemüht haben, der bei uns ausgemustert wurde. ;)

Die Qualität auf der Bank ist sicher eine andere, aber so meilenweit abgeschlagen hätt ich Inter jetzt nicht gesehen.

Campione, es stimmt schon, Juve gibt in der Regel wenn gleich zu Beginn oder erst wenn es eh schon wurscht ist, die Punkte ab, aber ich kann mich an den knappen Titel vor Napoli erinnern, da haben sie schon nerven gezeigt (obwohl die ihre Stärke sind), aber auch heuer haben sie bereits gegen Fiorentina Punkte gelassen, gegen Napoli, Parma, Verona, Brescia und schließlich auch gegen Inter war es jeweils sehr, sehr knapp. Wer weiß, vielleicht kennt Conte noch mehr Schiris als Juve bereits an Sarri vermittelt hat. ;)

Spaß beiseite, im Grunde seh ich das so, dass man durchaus gegen Barca oder Juve verlieren darf. Wenn man dafür im Gegensatz zu den letzten Jahren keine Ausrutscher gegen die Kleinen hat, schaut zumindest ein sehr, sehr solider zweiter Platz raus und ich wäre schon zufrieden. Mit etwas Glück fokusiert sich Juve diesesmal zu stark auf die CL, vielleicht geht einmal ein enges Spiel doch anders aus oder es ärgert sie ein Mittelständler. Die Saison ist erst sieben Spiele jung, davon hat man sechs gewonnen - seh das relativ entspannt. Inter muss heuer noch nicht den Scudetto holen, ich trau ihnen aber durchaus Außenseiterchancen zu. Das ist eine bequeme Situation. Und Juve ist alt, die haben bald auch einen Umbruch vor sich.
inter
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 16:46

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon Figo » Mo 7. Okt 2019, 17:08

campione hat geschrieben:Naja wenn man behauptet er sei mit Ball am Fuß schlimmer als Inzaghi und Luca Toni zusammen muss sich auch mal ein "hast keine Ahnung" gefallen lassen können :mrgreen:

Ansonsten versteh ich die Kritik nicht. Er wird doch von Spiel zu Spiel besser. Der Mann kann eine Verteidigung im Alleingang beschäftigen, selbst wenn er keinerlei oder nur mangelhaften support bekommt. Sowas konnte ein Icardi beispielsweise nicht.
Gewinnt viele Kopfballduelle, arbeitet und rackert wie ein Tier, bindet wahnsinnig viele Gegenspieler, lässt sich tief fallen um Bälle zu erobern (wodurch er Verteidiger aus der Kette zieht) und und und.
Klar ist da in einigen Bereichen noch Luft nach oben, die Chancenverwertung kann noch besser werden (obwohl man sagen muss, dass er bisher leider gar nicht so viele gute Chance aufgelegt bekommt) und sein Passspiel kann (obwohl er gute Ideen hat) noch genauer werden.
Aber unterm Strich kommt er mir, speziell bei dir, viel zu schlecht weg.
Aber ok, deinen Ansprüchen gerecht zu werden ist eh utopisch, dich zufrieden zu stellen scheint beinahe ein Ding der Unmöglichkeit...

@ Bastoni: Wieso sollte das die falsche Entscheidung gewesen sein? Der junge hat ein super Spiel gemacht und hat richtig sicher und abgeklärt gewirkt und vor allem: Wieso sollte D'Ambrosio da die bessere Option sein, zumal auf der linken IV-Position :?: :roll: :?: Der 19-jährige ist unserem Danilo in der Innenverteidigung in Sachen Stellungsspiel und allem was dazugehört aber mal sowas von haushoch überlegen.
Du forderst doch immer die Jugend mehr einzubinden. An solchen Aufgaben wachsen die Jungen.

@ Conte: Bin bis dato wirklich zufrieden mit ihm. Nur 2 kleine Sachen die mich stören. Wieso in Gottes Namen ein D'A auf den außen und dann ausgerechnet in Topspielen? Der Typ ist keine defensivere Option, er ist nämlich defensiv nicht stark!

Und mir scheint auch, dass Conte Lukaku zu sehr als klassischen Wandspieler einsetzen will, wofür der Belgier trotz Statur einfach nicht gemacht ist. Finde er macht das zwar durchaus gut aber seine stärken sind andere.
Das Ziel muss sein, dass Romelu und Lautaro mit vollspeed auf eine Verteidigung zubüffeln, dann sind sie kaum zu stoppen.
Da muss Conte in jedem Fall nochmal nachjustieren.


Bastoni hat tolle Anlagen, mir gefällt er schon ganz gut. Finde, dass er für einen IV eine sehr gute Spieleröffnung hat und einen feinen linken Fuss - alle anderen Verteidiger sind doch REchtsfuss.
Also für die Zukunft würde ich mir echt öfter einen Einsatz wünschen.
DA hat doch oft auf der LV Position gespielt. Also, er kann das...

@Inter. so sieht meine Mannschaft auch aus, aber ein Dybala muss da einfach spielen. Ein De Ligt zb. hat bisher echt nicht viel gezeigt. Da fehlt noch viel zu dem De Ligt aus Amsterdamer Zeiten.
Figo
 
Beiträge: 354
Registriert: So 25. Dez 2016, 15:04

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon fenomeno » Mo 7. Okt 2019, 19:13

Lazzaro und Biraghi werden spätestens in der zweiten saison hälfte noch kommen, davon bin ich überzeugt. Ähnlich wie damals Cancelo der in der ersten hälfte kein platz gefunden hatte aber dafür später sich integrierte und einer der besten war.

Vor der Sensi auswechslung war er das beste Derby di Italia seit Jahren, meinte auch der kommentator. 30 Minuten und kaum eine pause, beide teams sehr offensiv.

Dann kam Vecino. Inters spiel system ist untergegangen und auch das selbst vertrauen war weg. Es wirkte fast so schlecht wie das Spiel system mit Spalletti. Ich glaube Juve hätte nichts besseres passieren können. Sensi verletzt, ausgerechnet in diesem spiel. Vor dem spiel hatte ich sogar ernsthaft diesen gedanken gehabt was passieren würde wenn Sensi ausfällt, es ist tatsäslich passiert. Das man aber so sehr unter geht ist natürlich nicht akzektabel. Inter hat den druck einfach nicht ausgehalten. Der Plan hatte einfach nicht mehr funktioniert. Selbst in der zweiten hälfte hat man keine lösung gefunden, das war enttäuschend. Mittelfeld spieler sind im 352 von Conte zu wichtig befürchte ich.
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 311
Registriert: Di 29. Nov 2016, 14:53

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon Figo » Di 8. Okt 2019, 08:43

Klar brauchst du gute Mittelfeldspieler, das brauchst du in jedem System.
Aber für mich sind in diesem System die Aussenverteidiger bzw. die Aussen am wichtigsten.
Den die müssen sowohl offensiv als auch defensiv top sein. Dazu einfach eine Mörderkondi.
Figo
 
Beiträge: 354
Registriert: So 25. Dez 2016, 15:04

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon PesGamer » Di 8. Okt 2019, 09:04

Ist schon echt Schade, im Mittelfeld ist INter nach Barella Brozo und Sensi einfach zu schwach besetzt. Da hätte man Nainggolan einfach nicht abgeben dürfen - Im Winter muss da etwas mehr wualitöt her. Stelle mir bei Lazaro auch ein ähnliches Szenario wie bei Cancelo vor - das wird noch etwas dauern bis er in der ersten 11 drin ist. Lautaro war super, das Tor hat er sich verdient. Lukaku fand ich jetzt auch gar nicht schlecht, aber er hat wirklich große schwächen bei der Ballannahme und verarbeitung. Bei Ihm muss man halt seine stärken besser für das Team nutzen.

Meisterschaft ist noch gar nicht entschieden, Juve wirkte auch alles andere als souverän bis jetzt (spielerisch gesehen, punktuell ist das natürlich top). Ronaldo, Dybala und Pjanic hatten einfach einen Sahnetag gegen Inter.
PesGamer
 
Beiträge: 102
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:12

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon fenomeno » Di 8. Okt 2019, 12:56

PesGamer hat geschrieben:Ist schon echt Schade, im Mittelfeld ist INter nach Barella Brozo und Sensi einfach zu schwach besetzt. Da hätte man Nainggolan einfach nicht abgeben dürfen - Im Winter muss da etwas mehr wualitöt her. Stelle mir bei Lazaro auch ein ähnliches Szenario wie bei Cancelo vor - das wird noch etwas dauern bis er in der ersten 11 drin ist. Lautaro war super, das Tor hat er sich verdient. Lukaku fand ich jetzt auch gar nicht schlecht, aber er hat wirklich große schwächen bei der Ballannahme und verarbeitung. Bei Ihm muss man halt seine stärken besser für das Team nutzen.

Meisterschaft ist noch gar nicht entschieden, Juve wirkte auch alles andere als souverän bis jetzt (spielerisch gesehen, punktuell ist das natürlich top). Ronaldo, Dybala und Pjanic hatten einfach einen Sahnetag gegen Inter.


Aufjedenfall! Vorallem vor der Sensi verletzung war das spiel ziemlich ausgeglichen. Juve hatte nur diesen vorteil einen gewissen Ronaldo zu haben. Und ja, Dybala war lange nicht mehr so gut wie am Sonntag. Inter war anfangs sehr gefährlich, mit Sensi wäre es anders ausgegangen. Und wer das anders sieht, der hat das Spiel nicht gesehen oder eventuell nur die zweite hälfte :p Juve bleibt besser, aber das nur weil sie mehr Spieler haben als wir. Wir haben 11 gute. Vielleicht auch 13 oder 14 wenn man Sanchez und vielleicht auch Biraghi u. Lazzaro dazu zählt. Gagliardini geht so (je nach dem statt wem), Politano auch.. Aber leute wie Vecino, Valero oder Rannochia, sind nichts für Inter.
Benutzeravatar
fenomeno
Administrator
 
Beiträge: 311
Registriert: Di 29. Nov 2016, 14:53

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon inter » Mi 9. Okt 2019, 10:33

PesGamer hat geschrieben:Ist schon echt Schade, im Mittelfeld ist INter nach Barella Brozo und Sensi einfach zu schwach besetzt. Da hätte man Nainggolan einfach nicht abgeben dürfen - Im Winter muss da etwas mehr wualitöt her. Stelle mir bei Lazaro auch ein ähnliches Szenario wie bei Cancelo vor - das wird noch etwas dauern bis er in der ersten 11 drin ist. Lautaro war super, das Tor hat er sich verdient. Lukaku fand ich jetzt auch gar nicht schlecht, aber er hat wirklich große schwächen bei der Ballannahme und verarbeitung. Bei Ihm muss man halt seine stärken besser für das Team nutzen.

Meisterschaft ist noch gar nicht entschieden, Juve wirkte auch alles andere als souverän bis jetzt (spielerisch gesehen, punktuell ist das natürlich top). Ronaldo, Dybala und Pjanic hatten einfach einen Sahnetag gegen Inter.


Die Quantität im Mittelfeld stimmt, man hat drei Starter (Brozovic, Barella und Sensi) und ausreichend Ersatzleute (Vecino, Gagliardini, Valero und theoretisch Agoume). Wegen der Qualität versteh ich aber den Nainggolan-Deal wirklich nicht. Man erspart sich durch die Leihe an Cagliari heiße 20 Prozent seines Gehalts, von der Ablösesumme oder dem Großteil des Gehalts bekommt man aber nichts - im Gegenteil, er kann in direkten Duellen auch Inter noch Punkte kosten (war ja nicht so, dass der knappe Sieg auf Sardinien so souverän in Stein gemeißelt war). Warum hat man nicht da lieber Vecino, Valero oder Gagliardini abgegeben? Speziell für Valero gab es ja ein Angebot (https://www.football-italia.net/139688/ ... alero-back): Valero war buchhalterisch zumindest weiter abgeschrieben als Nainggolan, man hätt sogar Ablöse bekommen und zumindest das volle Gehalt gespart. Das wäre doch wirtschaftlich wie auch sportlich die weitaus klügere Option gewesen. Dieses prinzipielle Beharren auf dem eigenen Standpunkt und das rigorose Aussortieren mag seine Fans haben, ich persönlich halte das in manchen Punkten stark vereinsschädigend. Möglicherweise hätt man das Spiel trotzdem verloren, aber mit der EInwechsel-Option Nainggolan statt Vecino hätt ich mir gegen Juve mehr Chancen ausgerechnet.
inter
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 16:46

Re: Inter Juve 06.10.2019 20:45

Beitragvon campione » Mi 9. Okt 2019, 11:55

Also ob es vereinsschädigend ist sich von vereinsschädigenden Charakteren zu trennen - darüber kann man wirklich streiten.
Weil klingt zunächst eben mal unlogisch. Bestätigt derzeit ja auch die Realität, denn es macht den Anschein (zumindest aktuell - aber kann sich ja noch ändern), dass wir damit eben alles richtig gemacht haben.

Aber klar, wenns kaum nennenswertes zum meckern gibt saugt der geneigte Dauernörgler sich eben irgendwas aus den Fingern. Bei so manchem glaub ich mittlerweile, dass sie sich in der über eine halbe Dekade andauernden Krise zwischen ca. 2011 und 2016 pudelwohl gefühlt haben müssen - muss ein wahres Fest für so manchen gewesen sein :mrgreen:
Das fällt insbesondere die letzten 3 Jahre, seitdem es wieder besser läuft und konstant bergauf geht, deutlich auf, weil teils weiterhin aus allen Rohren geschimpft würd - jedoch überwiegend eben nur noch wegen irgendwelchen Bagatellen.

no offense, der abschnitt ist an niemanden direkt gerichtet.

Finde es auch immer wieder unglaublich, wie versucht wird alles immer dramatischer und schlechter darzustellen als es in Wirklichkeit ist, teils mit frei erfundenen oder völlig willkürlich gewählten Zahlen. Und wenn in den verschiedenen Medienberichten verschieden Zahlen kursieren wird sich selbstverständlich immer die schlechteste aufgeführt.
Eigentlich positive Dinge werden dann sogar schnell mal eben in ein negatives Licht gerückt und es wird plötzlich jedem Bericht von Schmierblättern die ihr Sommerloch füllen wollen/müssen glauben geschenkt - noch schlimmer als Beweis für irgendwelche abenteuerlichen Theorien aufgeführt :S

Nicht dass ich es schlimm finde (obwohl es mich zugegeben schon ein wenig nervt) aber ich frage mich eben was die Intention dahinter ist? Geht es nur darum Recht zu haben? Oder ist man einfach masochistisch veranlagt und will sogar, dass es schlecht läuft? Würde mich wirklich mal interessieren, denn viel mehr plausible Erklärungen fallen mir dazu leider nicht ein.

Und in diesem Kontext nochmal konkret zum Vorpost:

Woher kommen die 20%? Ist doch wie gesagt vermutlich einfach nur die schlechtmögliche Zahl die man irgendwo mal in nem Artikel aufgegriffen hat... Berichte kurz vor Vollzug des Deals gingen nämlich eher in die Richtung, dass Inter zwar keine Leihgebühr kassiert aber Caglairi das volle(!) Gehalt übernimmt - aber auch das sind nur Gerüchte!

Woher weißt du, dass es jemals ein Angebot für einen Valero gab? Nicht mal in deinem verlinkten Artikel steht was dazu. Da steht lediglich "Fiorentina wants Valero back" - und "Inter wants 2-3 Mil". Mehr nicht.

Mensch, es sind doch alles nur Mediengerüchte! Gerade als Interfan bzw. Fan des Calcio weiß man doch, dass 90% davon frei erfunden sind mit teils völlig aus der Luft gegriffenen Zahlen. Oder wo sind die 50 neuen Spieler mit denen wir uns im Sommer schon einig waren?

Die Wahrheit im Detail wird man eh immer nur wissen wenn eine Partei beteiligt ist, die ihre Zahlen offen legen muss.
Deswegen wünsche ich mir manchmal, dass Inter auch seine Zahlen offen legen müsste - damit dieses ewige gemutmaße und hingedrehe, was meist eh nur ins Negative abdriftet, mal ein Ende hat.
campione
 
Beiträge: 396
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:17

Nächste


Ähnliche Beiträge

Inter - Juve Samstag 27.04.2019 20:30 Uhr
Forum: Die Partien
Autor: don_skandro
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Die Partien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron